© acw/ss
Die Deutschen haben Ferien- immobilien und Zweitwohn- sitze für sich entdeckt. Laut der Deutschen Gesellschaft für Immobilienfonds DEGI besaßen zum Jahreswechsel 2007/2008 etwa zwei Millionen Deutsche ein solches Objekt.

Rund 900.000 Ferienimmobilien befinden sich in Deutschland selbst, das vom jüngsten Boom überproportional pro- fitierte. Zudem werden die Käufer laut DEGI immer jünger. Das Durchschnitts- alter beträgt rund 45 Jahre. Vor zwölf Jahren lag es noch rund zehn Jahre höher.

Vor allem Rügen, Usedom, die friesischen Inseln sowie die Nord- und Ostsee generell sind als Gebiet für Ferien- immobilen besonders beliebt. Auch bei uns liegen so ge- nannte Gated Communities, also abgeschlossene Ferien- hausgebiete, im Trend.  


Länderinformationen:
DEUTSCHLAND

Die Bundesrepublik hat eine relativ große Küstenlinie: rund 2.340 Kilometer an Nord- und Ostsee. Das liegt nicht nur an den vielen Buchten der Ostsee, sondern auch an den verhältnismäßig vielen Inseln. 

Besonders die neuen Bundesländer erfreuen sich, nicht nur wegen moderner Anlagen und unberührter Natur, großer Beliebtheit. Die Küstenregionen zeichnen sich auch dadurch aus, dass der Tourismus ihre Haupteinnahmenquelle ist. Bevölkerungszahl und Industrialisierung sind hier besonders niedrig.

Wetter:
Direkteingabe Stadt:
Weitere Informationen finden Sie hier:
Ältere Informationen finden Sie ggf. in unserem Archiv:

Steckbrief:
Die wichtigsten Fakten auf 
einen Blick

Hauptstadt Berlin
Hafenstädte
(mind. 10.000
 Einwohner)
Bremerhaven, Cuxhaven, Emden, Flensburg, Kiel, Lübeck, Neustadt in Holstein, Rostock, Schleswig, Stralsund, Wilhelmshaven, Wismar
Inseln Amrum, Fehmarn, Helgoland, Rügen, Sylt, Usedom, Föhr sowie die Ost- friesischen Inseln und Halligen 
Landesfläche 357.002 km²
Küstenkilometer 2.389 km
Einwohner 82,5 Millionen
Zeitzone MEZ
Vorwahl 0049
Nationalfeiertag 03. Oktober
Nationalhymne abspielen (.mid)
Internetseiten der
Länder
reiseland-niedersachsen.de
sh-tourismus.de
auf-nach-mv.de