© croatia.hr
Der Immobilienerwerb wird zwar immer beliebter. Der Deutschen Gesellschaft für Immobilienfonds zufolge lassen sind noch relativ günstige Angebote finden. Der Erwerb ist grundsätzlich möglich, allerdings bedarf es der zeitintensiven Zustimmung des kroatischen Außenministeriums.

In Kroatien dienen derzeit 54 klassische Marinas als ständige oder vorüber- gehende kommerzielle Liegeplätze. Insgesamt stehen 15.188 Liegeplätze zu Wasser und 4.388 zu Land zur Verfügung.

Im vergangenen Jahr wurden in Kroatien 52.667 Boote und Schiffe mit 278.506 Passagieren registriert – die meisten nautischen Touristen kommen dabei aus Deutschland (25,2 %). 


Länderinformationen:
KROATIEN

Am Adriatischen Meer besitzt Kroatien nicht nur rund 5.850 Kilometer Küste, sondern auch zahl-reiche Inseln, die seit kurzem attraktive Reiseziele für Deutsche sind.

Kroatien ist ein relativ armes Land: Das Bruttosozialprodukt lag 2002 bei 4.540 Dollar (Deutschland: 22.740 Dollar), die Arbeitslosigkeit bei 21 Prozent. Dienstleistungen sind mit 59 Prozent Wirtschaftsleistung die Haupt- einnahmenquelle der Kroaten. In den vergangenen Jahren stieg das Bruttoinlandsprodukt um 4,5 Prozent - ein Grund ist die stabile Entwicklung im Tourismussektor.

Wetter:
Direkteingabe Stadt:
Weitere Informationen finden Sie hier:
Ältere Informationen finden Sie ggf. in unserem Archiv:


Steckbrief:
Die wichtigsten Fakten auf 
einen Blick

Hauptstadt Zagreb
Hafenstädte
(mind. 30.000
Einwohner)
Dubrovnik, Rijeka, Sibenik, Split, Zadar
Inseln Brac, Cres, Dugi, Hvar, Korcula, Kornat, Krk, Lastov, Losinj, Molat, Pag, Peljesac, Rab, Solta, Vis, Zirje sowie diverse kleinere in nächster Umgebung
Landesfläche 56.538 km²
Küstenkilometer 5.835 km
Einwohner 4,4 Millionen
Zeitzone MEZ
Vorwahl 00385
Nationalfeiertag 30. Mai
Nationalhymne abspielen (.mid)
Offizielle Internetseite croatia.hr
Deutsche Botschaft in Zagreb:
zagreb.diplo.de
in Split:
auswaertiges-amt.de