© visit-montenegro.org / photo-montenegro.com
In den letzten Monaten ist Montenegro als Destination für Interessenten von  Ferienimmobilien immer interessanter geworden. Vor allem Russen, Engländer und Iren kaufen seit Jahren Ferienhäuser in Montenegro. Die Preise entlang der Küste haben sich seit letzten Sommer verdoppelt und steigen. Laut visit- montenegro.com um 20 Prozent jährlich.

Die Realität sieht laut Cafebabel.com - Die Europa-Zeitung jedoch anders aus: Schäbige Anlagen, schlechte Infra- struktur und illegale Kon- struktionen ruinierten die Landschaft. Die neuen Ferienhausbesitzer müssten sich mit Abwasserprobleme und Wasserrationierung.

Die Regierung hat bereits begonnen, sich dem Problem Infrastruktur anzunehmen. Sie investiert Millionen von Euro in die Rekonstruktion von Straßen. Zudem wurden die Flughäfen in Podgorcia und Tivat für 22 Millionen Euro modernisiert.


Länderinformationen:
MONTENEGRO

Mit 117 Stränden, durchschnittlich 240 Sonnentagen im Jahr und einer Luft- und Wassertemperatur von rund 27 Grad im Sommer lädt die adriatische Küste mit seinem medi- terranen Klima viele Urlauber. 

Nach einer Bürgerbefragung wurde 2006 aus dem Staatenbund mit Serbien ein unabhängiger Staat. Montenegro ist somit der jüngste Staat der Welt. Weil das Balkanland den Bund mit dem heutigen Nachbarn aufkündigte, ist Serbien der alleinige Rechtsnachfolger der Union. Montenegro musste seine Mitgliedschaft in internationalen Organisationen erst neu etablieren. 2007 trat es dem Europarat bei. Langfristig strebt das Land einen Beitritt zur Europäischen Union an.

Wetter:
Direkteingabe Stadt:

Weitere Informationen finden Sie hier:
Ältere Informationen finden Sie ggf. in unserem Archiv:


Steckbrief:
Die wichtigsten Fakten auf 
einen Blick

Hauptstadt Podgorica
Hafenstädte
Bar, Budva, Herceg Novi, Kotor, Sveti Stefan, Ulcinj
Inseln -
Landesfläche 13.812 km²
Küstenkilometer 294 km
Einwohner 620.000
Zeitzone MEZ
Vorwahl 00381
Nationalfeiertag 13. Juli 
Nationalhymne -
Offizielle Internetseite montenegro.travel
Deutsche Botschaft in Podgorica:
auswaertiges-amt.de