© online-reisefuehrer.com/ polandpoint.com/
bank-zdjec.com/kolobrzeg.pl
Für EU-Bürger genügt zur Einreise ein gültiger Personalausweis und sie können sich 90 Tage pro Halbjahr visafrei im Land aufhalten. Staatsbürger aus der Schweiz benötigen einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss.

Bürger der EU, die in Polen einer Zweitwohnung erwerben wollen, benötigen noch je nach Lage bis zum 1. Mai 2009 eine Genehmigung für den Kauf. Auch wer ein Haus als Zweitimmobilie kaufen möchte und noch keine vier Jahre in Polen gelebt hat, braucht das OK der örtlichen Gemeinde.


Länderinformationen:
POLEN

Deutschlands Nachbar ist trotz EU-Beitritt ein Niedriglohnland. Der Durchschnittslohn betrug 2003 zirka 550 Euro im Monat; die Arbeitslosenquote lag bei 20 Prozent.

Dienstleistungen sind auch in Polen mit 63 Prozent der größte Wirtschaftsfaktor. Für die gut 500 Kilometer lange Küste (Pommern) und der Urlaubsregion Masuren mit seinen Seen ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle.

Ende 2003 beschloss die Regierung eine Vereinfachung der Einkommenssteuer. Sie sank für Unternehmen auf 19 Prozent, dafür wurden die meisten Erleichterungen abgeschafft.

Wetter:
Direkteingabe Stadt:
Weitere Informationen finden Sie hier:
Ältere Informationen finden Sie ggf. in unserem Archiv:


Steckbrief:
Die wichtigsten Fakten auf 
einen Blick

Hauptstadt Warschau
Hafenstädte
(mind. 30.000
Einwohner)
Gdánsk (Danzig), Gdynia, Kolobrzeg, Sopot
Insel Wollin
Landesfläche 312.685 km²
Küstenkilometer 491 km
Einwohner 38,6 Millionen
Zeitzone MEZ
Vorwahl 0048
Nationalfeiertag 03. Mai
Nationalhymne abspielen (.mid)
Offizielle Internetseite polen-info.de
Deutsche Botschaft in Warschau:
ambasadaniemiec.pl
weitere Konsulate:
auswaertiges-amt.de